IMDB
Kinoplakat: Girls United
Erfrischend Teenie-Komödie, die
ihr Thema erfreulich ernst nimmt
Titel Girls United
(Bring it on)
Drehbuch Jessica Bendinger
Regie Peyton Reed, USA 2000
Darsteller Kirsten Dunst, Eliza Dushku, Jesse Bradford, Gabrielle Union, Clare Kramer, Nicole Bilderback, Tsianina Joelson, Honorine Bell, Nathan West, Huntley Ritter, Shamari Fears, Natina Reed, Brandi Williams, Richard Hillman, Lindsay Sloane u.a.
Genre Komödie
Filmlänge 98 Minuten
Deutschlandstart
9. November 2000
Inhalt
Als Torrance Shipman zum Captain der Cheerleader ihrer Highschool ernannt wird, geht für sie ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung. Denn für Torrance ist professionelles Jubeln nicht nur eine Tätigkeit, sondern ein Lebensstil.

Doch während sie mit den Toros trainiert, um ihnen zu ihrem sechsten Sieg in Folge zu verhelfen, muss sie eine furchtbare Entdeckung machen: All die Tanzschritte, die unter Torrance' Vorgängerin einstudiert wurden, sind geklaut – von einem Cheerleaderteam einer Schule aus Los Angeles, die hauptsächlich von afroamerikanischen Schülern besucht wird. Die Toros müssen eine ganz neue Choreografie einstudieren, denn bald beginnen die Cheerleader-Meisterschaften.

Bei den US-Meisterschaften kommt es zum Showdown zwischen den verschiedenen Teams …

Was zu sagen wäre
Tja, einer dieser Filme, die geben, was das Plakat verspricht: Saubere Unterhaltung mit cleanen Mädels in kurzen Röckchen vor sportlich-testosteroidem Hintergrund. Es ist eine Teenie-Komödie – das immerhin – das cheerleaden nicht der Lächerlichkeit preis gibt.
Wertung: 7 von 11 D-Mark
IMDB