IMDB
Kinoplakat: Conan, der Barbar
Arnold Schwarzenegger liefert seinen
Durchbuch in Hollywood mit Wucht
Titel Conan, der Barbar
(Conan, the Barbarian)
Drehbuch John Milius + Oliver Stone
nach Motiven von Robert E. Howard
Regie John Milius, USA 1982
Darsteller Arnold Schwarzenegger, James Earl Jones, Sandahl Bergmann, Max von Sydow, Ben Davidson, Cassandra Gava, Gerry Lopez, Mako, Valérie Quennessen, William Smith, Luis Barboo, Franco Columbu, Leslie Foldvary, Gary Herman, Erik Holmey u.a.
Genre Fantasy
Filmlänge 129 Minuten
Deutschlandstart
25. August 1982
Inhalt
Vor 12.000 Jahren in einem fernen Land: Der Kriegsfürst Tulsa Doom rottet den Stamm der Cimmerer aus. Ihre Kinder verschleppt er in die Sklaverei. Nur Conan überlebt die Fronarbeit. Nach 15 Jahren kann er fliehen. Die Plackerei hat ihn so stark gemacht, dass er sich für einen Rachefeldzug gegen Doom gerüstet fühlt.

Aber der ferne Dämon Doom ist auf ihn vorbereitet …

Was zu sagen wäre

„Conan der Barbar“ basiert auf Motiven, die Robert E. Howard in den dreißiger Jahren entwickelte. Seine phantastischen Erzählungen sind auch die Grundlage der Conan Comics, die in den siebziger Jahren erschienen.

Kinoplakat (US): Conan, the BarbarianFür ihre Rollen in dem Fantasy-Abenteuerfilm mussten die Hauptdarsteller fünf Monate lang die Kunst des Schwertkampfes erlernen. Das merkt man den Kampfszenen jetzt nicht so direkt an, in denen die Schwerter einfach ordentlich und kraftvoll aufeinander gedroschen werden. Aber das Training ermöglicht ein zwar sinnloses, aber schönes Bild am Strand, wo Arnold Schwarzenegger seinen glänzenden, Bodybuilding-gestählten Oberkörper mit Schwertballett in der Halbtotale vorführen darf. Bei den actionreichen Dreharbeiten kam es dennoch zu Problemen: Gleich zu Beginn stieß ein Rudel dressierter Hunde Arnold Schwarzenegger einen Felsen hinunter.

Für die Titelrolle des Muskelpakets Conan schien Arnold Schwarzenegger wie geschaffen. Der 1947 im österreichischen Graz geborene ist mehrfacher „Mister Universum“ und gilt als erfolgreichster Bodybuilder aller Zeiten. Erste Filmerfahrungen sammelte er zuvor in „Pumping Iron“, durch den Regisseur John Milius auf ihn aufmerkasam wurde, und Hercules in New York, den Schwarzenegger in seiner Filmographie gerne unterschlägt.

„Conan der Barbar“ war Schwarzeneggers Durchbruch.

Wertung: 6 von 9 D-Mark
IMDB