IMDB
Kinoplakat: Voll normaaal
Rülps-&-Furz-Komödie
aus Köln-Kalk
Titel Voll normaaal
Drehbuch Tom Gerhard + Christoph Gottwald + Robert Kulzer
Regie Ralf Huettner, Deutschland 1994
Darsteller Tom Gerhardt, Hilmi Sözer, Veronica Ferres, Gruschenka Stevens, Renate Dissel, Uwe Fellensiek, Rolf Zacher, Eddy Steinblock, Katja Flint, Dolly Buster, Ilse Burchert-Felzen, Aldo Capua, Karl-Heinz Dickmann, Guenther Dicks, Roberto Eftimiadis u.a.
Genre Komödie
Filmlänge 96 Minuten
Deutschlandstart
11. November 1994
Inhalt

Der 26-jährige - mit Pudelmütze zur Welt gekommene - Tommie lebt zusammen mit seiner älteren Schwester Carmen bei seinen Eltern Dieter und Lisbeth Krause in Köln-Kalk. Der etwas unterbelichtete Single fährt ein Mofa und arbeitet in einer Autowerkstatt. Zu seinen Lieblingsbeschäftigungen gehören das Sammeln von Auspuffrohren und der Konsum von Videofilmen zusammen mit seinem Kumpel Mario.

Die beiden haben eine Vorliebe für Sexfilme mit dem „Busenwunder” Gianna S. in der Hauptrolle. Tommy ist ganz fickrig, weil Gianna demnächst zur Autogrammstunde in die Stadt kommt. Tommys Vater Dieter hat zu der Zeit gerade Besuch von Norbert. Norbert ist der Ex von Tommies Schwester Carmen und steht in Diensten der Betrügerfirma „Cash and Go”. Als solcher schwatzt er Krauses einen Vertrag mit angeblich achtfacher Rendite auf.

Mangels Bargeld nimmt Herr Krause einen 50.000 DM Kredit auf das bescheidene Heim auf. Mit der sofort bei Vertragsabschluss ausgezahlten 1. „Rendite” in Höhe von 1.000 DM möchte er eine Veranstaltung des Dackelclubs unter Teilnahme des Landesvorsitzenden Nordrhein-Westfalens, Hubert Maulhofer, ausrichten, um Eindruck bei den Kameraden zu schinden.

Zu der Zeit klaut Tommie gerade den Auspuff vom Mercedes vom Zuhälter-Boss Jupp ...

Was zu sagen wäre

Was soll man sagen: ein Achtungserfolg! Tom Gerhard hatte erfolgreich einer seiner TV-Figuren zur Kinogröße aufgeblasen und landete damit einen Treffer, bei dem man - auch wenn ich schwören würde, dass der Humor so gar nicht mein Niveau ist - sich dauernd beim Lachen erwischt. 1997 folgte eine Fortsetzung: Ballermann 6, in dem Gerhardt und Sözer auf Mallorca die Urlaubsfreuden vertreiben. Im Januar 2011 kam der dritte Teil in die Kinos. „Die Superbullen” handelt von den erwachsen gewordenen Tommie und Mario und ihrem neuen Job als Streifenpolizisten.

Die Kritiken zu Voll normaaal waren sich nicht einig. Die einen freuten sich, dass Tom Gerhard in seiner Pudelmützenparaderolle „einfach zu komisch” sei. Die anderen rümpften die Nase über „einen Tiefpunkt des deutschen Films: Ein Nichts an Handlung wird mit Geschmacklosigkeiten vollgestopft. Insgesamt eine Beleidigung des vernunftbegabten Zuschauers.”

Wertung: 5 von 10 D-Mark
IMDB