IMDB
Kinoplakat: Underworld
Professionelles Handwerk
sehr schnell vergessen
Titel Underworld
(Underworld)
Drehbuch Danny McBride + Kevin Grevioux + Len Wiseman
Regie Len Wiseman, UK, Deutschland, Ungarn 2003
Darsteller Kate Beckinsale, Scott Speedman, Michael Sheen, Shane Brolly, Bill Nighy, Erwin Leder, Sophia Myles, Robbie Gee, Wentworth Miller, Kevin Grevioux, Zita Görög, Dennis J. Kozeluh, Scott McElroy, Todd Schneider, Sándor Bolla u.a.
Genre Horror, Thriller
Filmlänge 121 Minuten
Deutschlandstart
29. Januar 2004
Website sonypictures.underworld.de
Inhalt

Seit Jahrhunderten tobt im Untergrund unserer Städte unbemerkt der Krieg zwischen den aristokratischen Vampiren und den ehemals versklavten Werwölfen. Der Ursprung der Fehde liegt so weit zurück, dass sich keiner mehr daran erinnern kann, woran sich der Streit entzündete.

Ausgetragen wird der Kampf keineswegs mit den Holzpflöcken oder Kreuzen der alten Sagen, sondern mit Kugeln aus Silbernitrat oder violettem Licht, um das Blut des Gegners zu vergiften. Die Kriegerin Selene (Vampir) geht mit Vorliebe allein auf Streifzüge und kann bei einer ihrer nächtlichen Exkursionen in letzter Minute einen Menschen, den jungen Arzt Michael Corvin, vor einem Rudel Werwölfe retten.

Sie bringt diesen scheinbar so gewöhnlichen Menschen in Sicherheit. Selene spürt, dass es sich um eine Schlüsselfigur handelt, die den Werwölfen wichtig genug war, um die Fehde aus der Unterwelt in die Welt der Menschen zu tragen.

Und mehr noch: Sie beginnt sich in Michael zu verlieben. Was ihr so wenig passt, wie den anderen Vampiren ...

Was zu sagen wäre
Professionelles Handwerk. Abenteuercomic mit Vampiren und Werwölfen. Ebenso okay wie belanglos. Len Wiseman und seine Frau Kate Beckinsale (Pearl Harbor - USA 2001) haben mehrere Fortsetzungen gedreht und 2012 die Neuauflage des Paul Verhoeven-Actioners Total Recall.
Wertung: 3 von 7 €uro
IMDB