IMDB
Kinoplakat: The Musketeer
Ein buntes Abenteuer.
Ein überflüssiger Film.
Titel The Musketeer
(The Musketeer)
Drehbuch Gene Quintano
nach dem Roman von Alexandre Dumas père
Regie Peter Hyams, Deutschland, Luxemburg, UK, USA 2001
Darsteller

Justin Chambers, Catherine Deneuve, Nick Moran, Mena Suvari, Steve Speirs, Stephen Rea, Tim Roth, Bill Treacher, Daniel Mesguich, David Schofield, Jan-Gregor Kremp, Jeremy Clyde, Michael Byrne, Jean-Pierre Castaldi, Tsilla Chelton u.a.

Genre Abenteuer, Action
Filmlänge 104 Minuten
Deutschlandstart
7. Septemebr 2001
Inhalt

Paris im 17. Jahrhundert: Ein fantastischer Kämpfer macht von sich reden, D'Artagnan, der seinen Degen führt wie kein Zweiter. Er ist gerade zur rechten Zeit in der Stadt, denn machtvolle Verschwörer ziehen im Hintergrund die Fäden zur Machtübernahme in Frankreich.

Eigentlich möchte D'Artagnan die Mörder seiner Eltern stellen, aber spätestens, als ihm die bezaubernde Francesca über den Weg läuft, beginnt D'Artagnan einen Kampf um höhere Ziele …

Was zu sagen wäre

Preisfrage: Warum gibt es diesen Film? Antwort: Wahrscheinlich, weil Peter Hyams mal einen Musketierfilm machen wollte. Er ist Spezialist für noch mal erzählte Stories („End of Days“ – 1999; Das Relikt – 1997; „Sudden Death“ – 1995; „Timecop“ – 1994; „Presidio“ – 1988; „Diese Zwei sind nicht zu fassen“ – 1986; „2010 – Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnehmen“ – 1984; „Outland – Planet der Verdammten“ – 1981). Manchmal trifft er dabei ins Schwarze („Unternehmen Capricorn" – 1977); hier nicht.

Jetzt gibt es ihn also noch einen Musketierfilm und er sieht aus wie alle Musketier-Filme – nur weniger charmant. Der Film ist bunt, er ist bisweilen sogar flott. Aber vor allem ist er unerheblich.

Wertung: 2 von 6 €uro
IMDB