IMDB
Kinoplakat: The 6th Day
Flottes Drehbuch
Schwerfälliger Arnold
Titel The 6th Day
(The 6th Day)
Drehbuch Cormac Wibberley + Marianne Wibberley
Regie Roger Spottiswoode, USA 2000
Darsteller Arnold Schwarzenegger, Michael Rapaport, Tony Goldwyn, Michael Rooker, Sarah Wynter, Wendy Crewson, Rodney Rowland, Terry Crews, Ken Pogue, Colin Cunningham, Robert Duvall, Wanda Cannon, Taylor Anne Reid, Jennifer Gareis, Don McManus u.a.
Genre Science Fiction, Action
Filmlänge 123 Minuten
Deutschlandstart
14. Dezember 2000
Inhalt

Als Familienvater Adam Gibson eines Tages von der Arbeit nach Hause kommt, muss er schockiert feststellen, dass ein Klon seinen Platz eingenommen hat.

Noch ehe er herausfinden kann, wer ihn geklont hat und warum, ist ihm auch schon die Killertruppe eines mächtigen Wirtschaftskartells auf den Fersen. So leicht allerings lässt sich Gibson nicht abservieren und setzt alles dran sein altes Leben zurückzubekommen.

Bald wird auch seinen Widersachern klar, dass sie mit ihm den falschen Mann geklont haben …

Was zu sagen wäre

Nach dem mäßigen Erfolg seines satanischen Thrillers End of Days (1999) beschreitet Arnold Schwarzenegger lieber wieder bekannte Pfade. Nicht von ungefähr erinnert die Klon-Story mächtig an einen seiner größten Erfolge, Total Recall (1990).

Schwarzenegger, der sich neben dem Stoff auch die Regisseure, die unter ihm arbeiten, immer sehr genau hinsichtlich Massenkompatibilität aussucht, setzt diesmal auf Roger Spottiswoode, der mit dem Bond-Film Der Morgen stirbt nie (1997) bewiesen hat, dass er vermeindlich ausgelutschten Konzepten noch ganz frische Ideen abluchsen kann. Das kann aber insgesamt nicht darüber hinweg täuschen, dass die Ära Schwarzenegger im Kino zu Ende geht. Der Mann bewegt sich halt schwerfällig und ist als durchtrainierter Prügler lange schon von Geschmeidigeren abgelöst, die ihn in Sekunden nieder machen würden. Wollen wir das? Nein!

Das hat Schwarzenegger wohl ähnlich gesehen und sich alsbald um das Amt des Gouverneurs von Kalifornien beworben.

Wertung: 7 von 11 D-Mark
IMDB