IMDB
Kinoplakat: Taxi Taxi
Typische Fortsetzung. es
fehlt der nötige Dampf
Titel Taxi Taxi
(Taxi 2)
Drehbuch Luc Besson
Regie Gérard Krawczyk, Frankreich 2000
Darsteller Samy Nacéri, Frédéric Diefenthal, Emma Sjöberg, Bernard Farcy, Marion Cotillard, Jean-Christophe Bouvet, Marc Faure, Malek Bechar, Philippe Du Janerand, Edouard Montoute, Michel Muller, Sébastien Pons, Tsuyu Shimizu, Sébastien Thiery u.a.
Genre Action
Filmlänge 88 Minuten
Deutschlandstart
31. August 2000
Inhalt

„Keine Bange, Monsieur, das ist nur eine Abkürzung!”

Mit diesem Standardsatz auf den Lippen kurvt Taxifahrer Daniel durch die Straßen von Marseille, stolz darauf, seine Kunden stets rechtzeitig am Zielort abzuliefern. Dass manche bei Tempo 130 (innerhalb der Stadtgrenzen ... außerhalb geht's ja schneller) nur knapp einer Herzattacke entgehen oder sich ausgiebig in die am Vordersitz angebrachte Plastiktüte erbrechen, sieht Daniel nicht so eng.

Auch die Tatsache, dass ausgerechnet er - der Autoritätspersonen eigentlich auf den Tod nicht leiden kann - plötzlich für die Bullen arbeitet, steckt er locker weg. Immerhin darf er sich hinters Steuer einer vom französischen Geheimdienst entwickelten Limousine klemmen, die den japanischen Verteidigungsminister von den Vorzügen gallischer Anti-Terror-Techniken überzeugen soll.

Leider läuft an jenem Tag so ziemlich alles schief, was schief laufen kann. Und ehe Daniel und sein bester Kumpel, der Polizist Emilien und dessen sexy Kollegin Petra sich versehen, haben sie alle Hände voll zu tun: entführte Minister, gekidnappte Polizistinnen, fliegende Taxis, böse Yakuzas, zerstreute Kommissare und ein Showdown am französischen Nationalfeiertag, mitten auf den Champs Elysées lassen die drei keine Minute zur Ruhe kommen ...

Was zu sagen wäre

„Taxi 2” ist die Fortsetzung der mit sieben Millionen Besuchern in Frankreich höchst erfolgreichen Action-Comédie Taxi. Die vorliegende Fortsetzung machte es dann noch etwas besser: Allein in Frankreich waren 10 Millionen Menschen begeistert von Slapstick-Einlagen, sponsored by Peugeot.

Über die Qualität der Fortsetzung sagt das nicht viel aus. Nötig scheint sie nicht. Das Tempo ist nicht höher, die Stunts irgendwie etwas irrer, aber dass die Produzenten um Luc Besson vor allem das Box Office im auge hatten., als sie das zweite Script verfassten, merkt man am Finale: Natürlich ist die Fallhöhe am höchsten, wenn die Regierungsspitze am Nationalfeiertag involviert ist - Himmel, was da alles schief und kaputt gehen kann. Aber so einfach gestrickt ist es dann auch: atemloses Auweia ersetzt Sprach- und/oder Bildwitz. Nett und belanglos.

Wertung: 3,50 von 6 €uro
IMDB