IMDB
Kinoplakat: Keine halben Sachen
Flotte Killerkomödie
aus der US-Vorstadt
Titel Keine halben Sachen
(The Whole Nine Yards)
Drehbuch Mitchell Kapner
Regie Jonathan Lynn, USA 2000
Darsteller Bruce Willis, Matthew Perry, Rosanna Arquette, Michael Clarke Duncan, Natasha Henstridge, Amanda Peet, Kevin Pollak, Harland Williams, Carmen Ferland, Serge Christianssens, Renee Madeline Le Guerrier, Jean-Guy Bouchard, Howard Bilerman, Johnny Goar, Deano Clavet u.a.
Genre Komödie, Crime
Filmlänge 98 Minuten
Deutschlandstart
20. April 2000
Inhalt
Das Leben von Zahnarzt Nicholas „Oz" Oseransky könnte ganz einfach sein – gäbe es da nicht seine Ehefrau, eine geldgierige Furie, die ihn den letzten Nerv kostet. Und gäbe es nicht den neuen Nachbarn: Jimmy „Die Tulpe" Tudeski, ein mit allen Wassern gewaschener Mafia-Killer, den es auf der Flucht vor seinem ehemaligen Auftraggeber in die beschauliche Suburb gebracht hat.

Auf einmal steckt der unbedarfte Dentist mittendrin in einem turbulenten Abenteuer, in dem eine Leiche nach der anderen den Weg pflastern und die Überlebenden am Ende zehn Millionen Dollar erwarten …

Was zu sagen wäre
In „The whole nine Yards“ gibt Bruce Willis den coolen Auftragskiller, der das Leben eines unbescholtenen Zahnarzts auf den Kopf stellt, und zeigt, dass er seit „Das Model und der Schnüffler“-Tagen nichts von seinem komödiantischen Talent verloren hat.

Von Humor-Fachmann Jonathan Lynn („Ein ehrenwerter Gentleman“, „Mein Vetter Winnie“ – beide 1992) mit gutem Timing und amoralischem Augenzwinkern auf den Punkt inszeniert, steht Willis in mit „Friends“-Star Matthew Perry, Leinwand-Beauty Natasha Henstridge (Species – 1995) und der aufregenden Neuentdeckung Amanda Peet (Body Shots – 1999) ein wunderbares Ensemble zur Seite.

Wertung: 8 von 11 D-Mark
IMDB