IMDB
Kinoplakat: In & Out
Entspannte Komödie
über ein Coming Out
Titel In & Out
(In & Out)
Drehbuch Paul Rudnick
Regie Frank Oz, USA 1997
Darsteller Kevin Kline, Joan Cusack, Tom Selleck, Matt Dillon, Debbie Reynolds, Wilford Brimley, Bob Newhart, Gregory Jbara, Shalom Harlow, Shawn Hatosy, Zak Orth, Lauren Ambrose, Alexandra Holden, Lewis J. Stadlen, Deborah Rush u.a.
Genre Komödie
Filmlänge 90 Minuten
Deutschlandstart
29. Januar 1998
Inhalt
Howard Brackett lebt ungestört als Lehrer in der Provinz. Bis zu jenem Tag, an dem er von einem ehemaligen Schüler bei der Oscar-Verleihung als schwul geoutet wird.

Eine Nachricht, die sich in dem kleinen Städtchen rasend schnell verbreitet. Die Medien stehen Schlange, besonders der schwule Sensationsreporter Peter Malloy.

Ausgerechnet er leitet Bracketts Selbsterkenntnis ein, während der noch versucht, sich und den anderen klar zu machen, dass er keineswegs schwul ist, sondern glücklich hetero, und außerdem bald heiraten will. Seine Verlobte indes ist sich da gar nicht mehr so sicher …

Was zu sagen wäre
Eine sehr sensible, unaufgeregte, sehr sehr komische Geschichte über ein Coming Out. Kevin Kline (Der Eissturm – 1997; Wilde Kreaturen – 1997; French Kiss – 1995; Dave – 1993; „Chaplin“ – 1992; „Grand Canyon“ – 1991; „Lieblingsfeinde – Eine Seifenoper“ – 1991; „Im Zeichen der Jungfrau“ – 1989; „Ein Fisch namens Wanda“ – 1988; „Silverado“ – 1985; „Der große Frust“ – 1983; „Sophies Entscheidung“ – 1982) ist wieder mal großartig (was sich eigentlich erübrigt zu erwähnen).

Die Schau aber ist Tom Selleck („Magnum" – 1980-88). Der Vorzeige-Kerl des US-Fernsehens als schwuler TV-Reporter ist großartig.

Wertung: 11 von 11 D-Mark
IMDB