IMDB
Kinoplakat (US): 7 Days to Live
Durchschnitt ohne Anspruch
Titel Du lebst noch 7 Tage
(Seven Days to Live)
Drehbuch Cormac Wibberley + Marianne Wibberley
Regie Sebastian Niemann, Deutschland, Tschechien, USA 2000
Darsteller Amanda Plummer, Sean Pertwee, Nick Brimble, Sean Chapman, Renee AckermannChris Barnes, Gina Bellman, Frantisek Cástka, John Michael Higgins, Eddie Cooper, Julian Curry, Dave Hill, Amanda Walker u.a.
Genre Horror
Filmlänge 96 Minuten
Deutschlandstart
30. November 2000
Inhalt

Im Jahre 1976 fährt Polizeichef Carl Farrell zum einsamen Landhaus des Ehepaares Kosinki, da dieses bereits seit Wochen nicht mehr gesehen wurde. Der Beamte findet die Frau ertrunken in ihrem Fernsehsessel vor, während ihr Mann wahnsinnig geworden zu sein scheint.

Über 20 Jahre später zieht das Ehepaar Shaw in das Haus ein; beide suchen Ruhe, nachdem zuvor ihr gemeinsamer Sohn Tommy durch einen Unfall verstorben ist. Martin Shaw ist ein Bestsellerautor, leidet aber unter einer Schreibblockade. In der unheimlichen Atmosphäre ihres neuen Heimes scheinen beide an den Rand des Wahnsinns getrieben zu werden: Ellen erhält seltsame, beklemmende Vorankündigungen ihres eigenen Todes, und Martin reagiert immer gereizter und aggressiver auf die Ängste seiner Frau.

Während Martin sich wie besessen in die Arbeit stürzt, versucht Ellen, das Geheimnis ihres mysteriösen Hauses zu lösen. Ihr bleibt nicht viel Zeit: Wenn sie die unheimlichen Zeichen richtig deutet, hat sie nur noch wenige Tage zu leben …

Was zu sagen wäre
Nichts besonderes. Ein Thriller nach Schema F, der offenkundig keine Ansprüche hat.
Wertung: 2 von 11 D-Mark
IMDB