IMDB
Kinoplakat: Dogma
Respektlos. Kritisch.
Zum brüllen komisch.
Titel Dogma
(Dogma)
Drehbuch Kevin Smith
Regie Kevin Smith, USA 1999
Darsteller Ben Affleck, Matt Damon, Linda Fiorentino, Alan Rickman, Salma Hayek, Chris Rock, Jason Lee, Jason Mewes, Kevin Smith, Alanis Morissette, Bud Cort, George Carlin, Brian O'Halloran, Janeane Garofalo, Walter Flanagan, Scott Mosier, Dwight Ewell u.a.
Genre Komödie
Filmlänge 130 Minuten
Deutschlandstart
20. April 2000
Inhalt

Die beiden gefallenen Engel Loki und Bartleby wollen zurück in den Himmel. Und tatsächlich finden sie ein ein Schlupfloch in der göttlichen Gesetzgebung, die Feier zum 100ten Geburtstag einer Kirche in New Jersey. Diese ist nämlich mit einem Generalablass verbunden. Also machen sich Loki und Bartleby auf den Weg nach New Jersey.

Was die beiden nicht wissen: Wenn sie Ihr Vorhaben durchführen, bedeutet das das Ende der Existenz, wäre doch mit diesem Schritt die Fehlbarkeit Gottes bewiesen, der sie schließlich als Sünder auf ewig aus dem Himmel nach New Jersey verbannt hat. Deswegen will der Himmel unter allen Umständen verhindern, dass Loki und Bartleby ihr Ziel erreichen.

Die junge Bethany Sloan wird von der Stimme Gottes beauftragt, die beiden Engel zu finden und davon abzuhalten die Kirche zu betreten. Ihr stehen zwei Propheten, Jay und Silent Bob zur Seite.

Zu ihnen gesellt sich noch Rufus, der 13te Apostel der einige Fehler in der Bibel korrigieren will. Zu viert müssen sie nicht nur ihren göttlichen Auftrag erledigen, sondern sich auch noch mit einigen Dämonen herumschlagen …

Was zu sagen wäre

Die übernatürliche Komödie mit den Oscarpreisträgern Matt Damon („Rounders“ – 1998; Der Soldat James Ryan – 1998; Good Will Hunting – 1997; Der Regenmacher – 1997; Mut zur Wahrheit – 1996) und Ben Affleck („Auf die stürmische Art“ – 1999; Shakespeare in Love – 1998; Armageddon – 1998; Phantoms – 1998) lebt von deftig-witzigen, bisweilen anzüglichen Szenen.

Nach seiner umjubelten New-Jersey-Trilogie („Clerks – Die Ladenhüter“ – 1994; „Mallrats“ – 1995; Chasing Amy – 1997) wendet sich Regisseur und Autor Kevin Smith in seiner neuen Komödie den ernsten Dingen zwischen Himmel und Erde zu.

Er beantwortet auf gewohnt respektlose, aber immer königlich unterhaltsame Weise brisante Glaubensfragen: Was genau hat Jesus gemacht, als er 18 war? Hatte Maria Sex? Gab es schwarze Apostel? Ist Gott eine Frau?

Wertung: 10 von 11 D-Mark
IMDB